Dokumentation: Ship Breaking Yards India



Behind the Story ...


Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India


Infront of the lens ...

Ein Vormittag in Mumbais Osten: Seit Stunden schon herrscht auf dem unübersichtlichen Gelände der Abwrackwerft ein ohrenbetäubender Lärm. Dröhnender Stahl, das Fauchen der Schneidbrenner und metallisches Hämmern lassen keine normale Unterhaltung zu. Es ist stickig und in der Luft hängt der Gestank von Öl.


Jeden Morgen kommen die Männer, die aus den armen, ländlichen Gegenden Indiens oder aus Pakistan stammen, um für einen Tageslohn von weniger als zwei Euro unter unmenschlichen Bedingungen auf diesem Areal zu arbeiten. Nahezu ungeschützt und immer gefährdet brechen sie die großen Schiffsruinen auseinander, zerkleinern in Handarbeit die riesigen Bauteile und lassen dadurch das Geschäft der Werftbetreiber florieren: Das Abwracken von alten Frachtern aus aller Welt (auch aus den westlichen Industrienationen) und der Export des belasteten Stahlschrotts wird durch die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und die Missachtung internationaler Gesetze besonders lukrativ.


Nicht ohne Grund wird dieses Geschäft als Verstoß gegen die Baseler Konventionen verurteilt; kontaminierter Schrott wird zur Handelsware, die Arbeitsbedingungen auf den Werften führen immer wieder zu Explosionen und Bränden, Arbeitsunfälle mit Brüchen, Verbrennungen oder Vergiftungen passieren ständig. Dazu kommt: Die Arbeiter sind dem Lärm und täglich aufgrund der unzureichenden Schutzbekleidung hochgiftigen Stoffen wie Asbest, Blei, Öl, Arsen oder Chrom ausgesetzt. Aber durch ablaufendes Öl und Schiffsmotorendiesel sind auch die umliegenden Slums betroffen, das verschmutzte Meerwasser wird von den Bewohnern zum Wäschewaschen und Kochen verwendet.


Dass in den Abwrackwerften von Mumbai gegen internationale Richtlinien verstoßen wird, ist bekannt. Dennoch wird der Ausbeutung der von den Hungerlöhnen abhängigen Menschen und den Bedingungen auf den Ship Breaking Yards kein Ende bereitet.


Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India
Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India
Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India
Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India Ship Breaking Yards India




Die Dokumentation wurde zudem im Magazin CHIP FOTO-VIDEO Digital 4/2011 abgedruckt. Auch auf der Webseite von CHIP Fotowelt wurde sie veröffentlicht.


© Text Volker Gloser / Fotos Marco Becher